Qualität verpflichtet – eine Initiative von Sanitaer.org
Sanitär-Profis finden:
z.B. Sanitär-Fachbetrieb, Sanitär-Profi, ...
Ort, PLZ
Sie sind Sanitär-Fachmann?
Dusche

Mischbatterie der Dusche: Reparatur und Wechsel

Duschen, Badewannen oder Waschbecken sind ohne Mischbatterie nicht denkbar! Duschen sind in der Regel mit der Einhand-Mischbatterie ausgestattet, doch was muss bei einem Wechsel oder einer Reparatur beachtet werden? Erfahren Sie es hier auf Sanitaer.org.

Mischbatterie Dusche

Ein Tropfende Wasserhahn in der Dusche kann von Verschmutzungen herrühren. © Günther Schad / pixelio.de

Die Mischbatterie in der Dusche sorgt dafür, dass Sie unter Wohlfühltemperaturen duschen können. Grundsätzlich sind in den Haushalten zwei Arten verbreitet: die Einhand-Mischbatterie oder die Zweigriff-Armatur mit Warm- und Kaltwasserventilen. Beide funktionieren nach dem gleichen Prinzip: warmes und kaltes Wasser wird dosiert, um so die gewünschte Temperatur zu erreichen. Die Mischbatterie der Dusche wird meist jeden Tag verwendet. Schon allein deswegen kann es häufiger zu Verschmutzungen oder tropfenden Wasserhähnen kommen, die Reparaturen oder den Austauschen des Wasserhahns nach sich ziehen. Lesen Sie im folgenden Artikel, wann sich eine Reparatur lohnt und wann die Mischbatterie ausgetauscht werden muss.

Mischbatterie in der Dusche reparieren

Wenn Ihr Wasserhahn tropft, liegt das eventuell an einem Defekt der Mischbatterie. Duschen sollten in der Regel mit qualitativ besseren Mischbatterien ausgestattet werden, um eine Langlebigkeit zu erzielen. Oft ist der Grund für den Defekt entweder eine poröse Leitungen oder zu kalkhaltiges Wasser, das die in der Mischbatterie vorhandene Hahnscheibe verschmutzen kann. Wenn Sie nicht wissen, ob oder wie kalkhaltig Ihr Wasser ist, können Sie sich in den städtischen Wasserwerken nach der Wasserhärte erkundigen. Bei diesem Problem nutzt leider auch die qualitativ beste Mischbatterie nichts. Um der drohenden Verkalkung der Leitungen vorzubeugen, wurden Wasserfilter entwickelt, die eingebaut werden können um Verkalkungen zu vermeiden und andere Stoffe aus dem Leitungswasser zu filtern.

Mischbatterie der Dusche wechseln

Bevor die Mischbatterie der Dusche gewechselt wird, muss die Wasserzufuhr unterbrochen werden. Drehen Sie dazu erst den Wasserhahn voll auf, um ein späteres Rinnsal zu verhindern. Sobald die Wasserzufuhr unterbrochen wurde, können Sie den Griff meist abziehen. Es kann vorkommen, dass der Griff mit einer Klemme befestigt wurde. In diesem Fall sollten Sie vorher die Klemme lockern, bevor Sie den Griff abmontieren. Die Anschlussbreite ist bei allen modernen Mischbatterien genormt, was nachträgliches Bohren verhindert.

Vor dem Einbau einer Dusche

Bevor die Dusche eingebaut wird, muss sowohl die Position, als auch die Einbauhöhe der Mischbatterie in der Dusche berücksichtigt werden. Generell empfiehlt sich, bereits in der Hausbau-Phase eine konkrete Vorstellung von Dusche und Mischbatterie zu haben. Die Wahl einer speziellen Mischbatterie kann die Wahl einer Dusche nicht beeinflussen, allerdings sollten Sie sich zum Beispiel bei Einbau einer Dusche mit Eckeinstieg über eine geeignete Positionierung bewusst sein.

Fazit

Die Reparatur der Mischbatterie in der Dusche kann auch selbst durchgeführt werden, allerdings sollte beim Einbau oder Wechsel dringend auf die Dichtigkeit geachtet werden. Beachten Sie, dass Einbaufehler im schlimmsten Fall zur kostspieligen Angelegenheiten werden können. Um eventuell auftretende Fehler zu vermeiden, sollten Sie daher die Badarmatur nur von einem Profi einbauen oder wechseln lassen.